Nachwuchsreiter konnten voll überzeugen
KGS Großefehn belegte bei Weser-Ems-Wettbewerb vordere Plätze   

Großefehn – Sechs Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Großefehn haben beim „21. Tag des Schulreitens“ in Norden und Westerende hervorragend abgeschnitten und vordere Plätze belegt.

    

Vier Nachwuchsreiterinnen der Klassen fünf und sechs starteten im Joker-Springen. Laura Janssen aus der 6 R3 siegte mit 27 Punkten in 37 Sekunden. Sie hatte „Chikara“ gesattelt und wird die KGS nun am 11. November beim großen Finale in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg vertreten. Das schaffte auch Lea Bohlen aus der 6 R2 auf „Lucy Lou“. Sie wird im kleinen Finale am 29. Oktober in Helle an den Start gehen.

Bei den Ponyspielen belegte das Team der Klasse 6 R3 mit Laura Janssen, Inka Bohlen und Sandra Bohlen mit „Sammy“ Rang zwei. Die Mädchen werden ebenfalls in Helle dabei sein.

Auch das 60-Nullrunden-Springen verlief für die Schüler aus Großefehn erfolgreich. Sandra Bohlen und Lars-Otto Krusmann schafften bei diesem Mitmach-Wettbewerb die Plätze zwei und vier.

   

Auch die älteren Mädchen konnten überzeugen. Beim Pony-Wettbewerb in Westerende qualifizierte sich das Team der KGS mit Ann-Cathrin Lukes, Elena Sund und Elena Buss für die nächste Runde.

Angetan waren die Betreuer der Schülergruppen von der guten Organisation und der freundschaftlichen Atmosphäre bei den Wettbewerben. Dazu trugen auch  Sechsklässler der KGS bei, die ihre Klassenkameraden kräftig unterstützten. Sie dürfen als Belohnung mit zu den Oldenburger Pferdetagen fahren.  

Zurück zur Übersicht