Basar an der KGS war ein großer Erfolg
Aktion für Erdbebenopfer in Haiti brachte rund 635 Euro

Großefehn – Rote Wangen und leuchtende Augen sah man am Freitag, 3. Dezember, überall in der Pausenhalle der KGS Großefehn. Schülerinnen und Schüler aus der 5 H1, 5 R1, 6 H1, 6 H2, 8 H1, 9H1, 9G1 und 10G1 hatten in sehr kurzer Zeit einen Weihnachtsbasar auf die Beine gestellt, um Kindern auf Haiti zu helfen. Diese haben nach einem Erdbeben zu Beginn dieses Jahres immer noch kein festes Dach über dem Kopf.

 

Zwischen 15 und 18 Uhr gab es in einer weihnachtlich geschmückten Cafeteria für die Besucher eine große Auswahl an Kuchen zum Kaffee. Wer hingegen Lust auf etwas Herzhaftes verspürte, konnte frisch gebackene Pizza bestellen. Die fand so guten Absatz, dass zwischendurch noch Zutaten nachgekauft werden mussten.

   

An den übrigen Ständen boten die Kinder mit viel Eifer Selbstgebasteltes an, darunter liebevoll dekorierte Kerzen und Teelichte, Kekshäuschen und Tütchen für „15 Minuten Advent“. Ein großer Renner waren selbst gebackene Kekse. Es gab einen Glühsaft-Stand, an dem bei Schnee und Eis vor der Tür reichlich ausgeschenkt werden musste. Auf viel Interesse stieß auch das „Kochbuch der Erinnerung“, das zum Verkauf angeboten wurde.

 

Für ein kleines, aber feines Rahmenprogramm sorgten Schüler der Klasse 5 H1 mit stimmungsvollen Liedern zur Vorweihnachtszeit.  Die 10 G1 überraschte zusätzlich mit lateinischem Liedgut.

Alle Beteiligten haben mit Unterstützung einiger Lehrkräfte einen Gesamterlös von 634,28 Euro erzielt. Das Geld geht als Spende an die Organisation „Help a child“, die damit in Haiti den Wiederaufbau ihrer Kinderheime finanziert.

 

Ein großes Dankeschön an alle, die an diesem Nachmittag so fleißig waren, um zu helfen. Ihr könnt zu Recht stolz auf Euch sein

Zurück zur Übersicht