Verdienter Lohn für KGS-Fußballer:
Tribünenplatz beim SV Werder
Auf Tuchfühlung mit den Werder-Stars

Nachdem die Fußball-Jungs der KGS die Vorrunde für den Werder-Cup klar dominiert hatten und sich beim Finalturnier in Bremen nur knapp der Mannschaft aus Nordenham geschlagen geben mussten, konnten sie nun ihren verdienten Lohn in Empfang nehmen: Freikarten für das Spiel gegen den HSV.

Am Samstagnachmittag, den  10.September, konnten die Fußball-Cracks begleitet von Sportlehrer Ronald Zange und Herrn Ottersberg die Fahrt nach Bremen antreten. Mit der „Hal Över“ ging es vom Café Sand über die Weser. Der Fußmarsch entlang der Weser zum Stadion führte an zahlreichen Fans vorbei, die mehr oder weniger angenehme Fußball-Atmosphäre verbreiteten. Im Stadion angekommen, füllten sich mit der Zeit die Ränge. Leider waren anfangs die HSV-Fans tonangebend, da sie direkt über  den Fehntjern saßen. Mit fortlaufender Spieldauer wurde es auf den oberen Rängen aber immer ruhiger, weil die Bremer den Hamburgern klar überlegen waren. Die Bremer Ostkurve war  immer lauter zu hören. Aus kürzester Entfernung - die Fehntjer Jungs saßen in der zweiten Reihe - konnte die Bremer Stars bewundert werden. Der Bremer 2:0-Sieg wurde natürlich ausgiebig bejubelt, auch wenn die Schaaf-Schützlinge den Sieg deutlicher hätten machen können.

Großer Dank gebührt dem Förderkreis der KGS Großefehn, der die Fahrt der KGS-Fußballer finanziell unterstützt hat. Bleibt zu hoffen, dass Sportlehrer Rainer Eilers auch im nächsten Jahr wieder eine erfolgreiche KGS-Mannschaft für den Werder-Cup aufstellen kann.

(Bitte verzeiht die verspätete Veröffentlichung dieser Seite - das kommt davon, wenn man mehrere USB-Sticks gleichzeitig benutzt...)

Zurück zur Übersicht