Unterstützung für Handwerksprojekt
KGS Großefehn bekam 1000 Euro von der Raiffeisen-Volksbank

Großefehn – Der Förderkreis der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Großefehn hat vom Regionalfonds der Raiffeisen-Volksbank 1000 Euro für das Handwerksprojekt bekommen. In Zusammenarbeit mit der Jugendhilfewerkstatt „AllerHand“ werden handwerkliche Fähigkeiten von Hauptschüler der neunten Klasse gefordert. Sie bekommen von Fachleuten Einblicke in das Tischlerhandwerk. Von dem gespendeten Geld soll Material gekauft werden, das anschließend verarbeitet wird.

Den Scheck im Wert von 1000 Euro nahmen KGS-Direktor Dr. Udo Cronshagen (vorne rechts) und die Förderkreis-Vorsitzende Monika Peters (vorne links) von Verantwortlichen der Bank gerne entgegen.              Foto:Hermanns


Zwischen der KGS und der gemeinnützigen Organisation „AllerHand“ besteht seit Beginn des Schuljahres 2008/09 ein Kooperationsvertrag. Die Fachlehrer aus dem Bereich Gestaltendes Werken, Wolfgang Wojak und Jörg Richter sowie Mitarbeiter von AllerHand arbeiten zusammen mit Neuntklässlern an Projekten zur Gestaltung der KGS. Mit der Nutzung der Tischlerwerkstatt in Mittegroßefehn wird dieser Wahlpflichtkurs der 9.Hauptschulklasse an einem außerschulischen Lern- und Arbeitsort durchgeführt. Mit umfassenden technischen und räumlichen Möglichkeiten ausgestattet werden hier weitreichende Fähigkeiten vermittelt, die für die berufliche Orientierung sehr wertvoll sind.

Inzwischen wurden im Laufe der Jahre unter anderem Klassenschränke, Bänke und Trennwände gefertigt. Auch der Schriftzug mit einem Torfboot und einer Windmühle stammt aus dem Projekt, das vom KGS-Förderkreis von Beginn an finanziell unterstützt wird.

Zurück zur Übersicht