Schüler trotzten dem schlechten Wetter
KGS Großefehn veranstaltete traditionellen Sport- und Sozialtag

Großefehn, 20.7.2012 - Rund 600 Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Großefehn haben am gestrigen Donnerstag für einen guten Zweck gearbeitet oder geschwitzt. Die Jugendlichen nahmen wahlweise am Sponsorenlauf oder am Sozialen Tag teil. Sie ließen sich auch vom schlechten Wetter nicht entmutigen.

Beim Laufen kam es auf die Zahl der Runden an. Sie brachten Geld ein. Die Schüler hatten sich vor der Veranstaltung im Familien-, Bekanntenkreis oder bei Firmen Sponsoren gesucht, die die sportliche Leistung honorierten. Das Geld soll der Hilfsorganisation „Child’s Rights“ gespendet werden, die sich um eine bessere Zukunft für indische Kinder bemüht.

Neben dem Sponsorenlauf bekamen die Schüler der Jahrgänge fünf bis neun einen Vormittag lang Gelegenheit, ein großes Sportprogramm draußen und in der Halle zu nutzen.


Viele Schüler der KGS Großefehn liefen für den guten Zweck. Das Foto zeigt Sechstklässler beim Start.
Mehr Fotos: HIER KLICKEN !


Eine Alternative zum Sport war der Soziale Tag. Mädchen und Jungen machten sich einen Vormittag lang bei Einrichtungen oder Nachbarn nützlich. Sie wollen ihren Lohn für verschiedene Jugendprojekte spenden.

Der Neuntklässler Rene Lindenbeck bot wiederum in Zusammenarbeit mit dem Wiesmoorer Autohaus Max Moritz ein „Spritspar-Training an“. Mehrere Mitarbeiter der KGS nutzten die Möglichkeit und bekamen wertvolle Hinweise. Sie zahlten jeweils 20 Euro. Dieses Geld wird ebenfalls gespendet.


Foto: René Lindenbeck, zum zweiten Mal Organisator des "Spritspartrainings für einen guten Zweck" (dessen Erfinder er auch ist), mit SV- Lehrer Jens Gross.


Die Organisatoren der KGS rechnen insgesamt mit einem Betrag im vierstelligen Bereich. Die Schule engagiert sich im zehnten Jahr für soziale Zwecke. Wie viel Geld zusammenkommt, wird sich im neuen Schuljahr herausstellen.

Zurück zur Übersicht