Viertklässler backten fleißig Kuchen
140 Grundschüler schnupperten in der KGS Großefehn

Großefehn – 140 Viertklässler aus den Grundschulen Holtrop, Mittegroßefehn, Strackholt und Spetzerfehn waren in der vergangenen Woche an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Großefehn zu Gast. Sie durften schnuppern und sich mit den Gegebenheiten vertraut machen, denn die meisten Kinder werden ab August ihren Schulweg an der KGS weitergehen.

Derzeit beschäftigt viele Eltern die Frage, an welche weiterführende Schule sie ihr Kind ab Klasse fünf schicken sollen und wo es sich wohlfühlen könnte. Die KGS Großefehn will dafür eine Entscheidungshilfe geben: Sie bietet deshalb  Schnuppertage an, an denen die Viertklässler jeweils einen Tag lang ein buntes Programm erwartet.


Diese Kinder der Grundschule Mittegroßefehn nahmen die Schulküche der KGS Großefehn  in Beschlag. Sie durften unter der Anleitung von Lehrern und Zehntklässlern Muffins backen und hatten Spaß dabei.


Nach einem Rundgang durch die Schule lernten die kleinen Gäste in der KGS Großefehn die Werk-, Kunst- und Musikräume, die Küche, die Verwaltung, die Klassen, die Bibliothek und die naturwissenschaftlichen Räume kennen.  Zwischendurch gab es eine Stärkung in der Mensa. Mehrere KGS-Lehrkräfte gestalteten  Unterrichtsstunden in lockerer Form. Zum Beispiel in der schuleigenen Küche, wo Muffins gebacken und anschließend gegessen wurden.

Die Kinder sangen und spielten in kleinen Gruppen im Musikraum, bekamen  Chemie-Experimente erklärt und konnten im Kunstraum zeichnen, welche Wünsche sie mit der neuen Schule verbinden. Auch die künftigen Sprachen Französisch und Latein sowie der Sportunterricht in der Halle spielten eine Rolle. Feste Begleiter waren in diesem Jahr erstmals Zehntklässler.

Die Fachlehrer informierten über die KGS Großefehn. Dort lernen zurzeit knapp  800 Mädchen und Jungen in 33 Klassen unter einem Dach. Hauptschüler, Realschüler und Gymnasiasten der Klassenstufen fünf bis zehn werden von rund 65  Lehrern unterrichtet. Je nach Leistung ist es durchaus möglich, die Schulform nach einem Halbjahr oder nach einem Schuljahr zu wechseln, ohne die Schulfreunde aus den Augen zu verlieren. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, nachmittags an Förderangeboten und Arbeitsgemeinschaften ihrer Wahl teilzunehmen. Auch der Sport spielt an der KGS Großefehn eine große Rolle. Sie ist im vergangenen Jahr erneut als „sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden. (Mehr Fotos)

Zurück zur Übersicht