Schüler hatten gute Geschäftsideen

KGS Großefehn beteiligte sich am Wirtschaftsplanspiel „ Investor“

Großefehn - 14 Zehntklässler aus der Realschule der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Großefehn nutzten im Rahmen des Unterrichts die Gelegenheit, um eine Woche lang die Wirtschaft und ihre Zusammenhänge näher kennenzulernen. Sie beteiligten sich an dem Wirtschaftsplanspiel „Investor“. Sie entwickelten verschiedene Produkte und waren vom Entwurf bis zur Werbung für alles verantwortlich, um sich am Markt behaupten zu können.
 

Das Unternehmensplanspiel bietet das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft an. Es wird vom Verband der Metall- und Elektroindustrie unterstützt. Das Planspiel soll den Jugendlichen wirtschaftliche Vorgänge praxisnah und zukunftsorientiert vermitteln. Die Mädchen und Jungen machten sich Gedanken über Unternehmensziele und –strategien, sie kalkulierten Preise , präsentierten die Produkte ihres Unternehmens und kümmerten sich um Kundenumfragen.
 

Die KGS-Schüler wurden in den Bereichen Kalkulation/Preisbildung, Unternehmensführung und Kundenumfragen geschult. Sie stellten ihre Produkte Kaffeemaschine, Waschmaschine, E-Bike und Laptop beim abschließenden Präsentationsabend in der KGS-Mensa vor. Vertreter von ortsansässigen Firmen und Banken, der Gemeinde Großefehn und des Landkreises Aurich, Lehrer und Eltern der Teilnehmer schauten sich die Präsentation an. Sie durften auch einen Sieger wählen. Es gewann knapp das Team mit der Kaffeemaschine. Den Abschluss des Wirtschaftsplanspiels bildete eine Auswertung der Arbeiten und Vorgehensweisen. Schüler und Veranstalter waren mit dem Verlauf und den Ergebnissen sehr zufrieden.

Zurück zur Übersicht