Ostfriesen- Zeitung, 27.12.2007

Bewohner freuten sich über Auftritt der Schülerinnen

HEILIGABEND Seit einigen Jahren kommen die jungen Leute vor der Bescherung in das Altenwohnzentrum Großefehn

Die Einrichtung hat momentan rund 60 Bewohner. Die Weihnachtsfeier endete mit einem Büffet.

 

GROßEFEHN / MM - Gemeinsam mit Verwandten, Freunden und Nachbarn feierten die rund 60 Bewohner des Awo-Wohnparks in Großefehn wieder ihren Heiligen Abend, der mit einer gemütlichen Teerunde begann und mit einem Büffet aus der Küche der Einrichtung ausklang. Zwischendurch wurde gesungen, las Einrichtungsleiterin Carola Fischer Weihnachtsgeschichten und -gedichte vor und verteilte Timo Fröhling als Weihnachtsmann Süßigkeiten an die Senioren. Carola Fischer leitet die Einrichtung seit zwölf Jahren. Für sie ist es selbstverständlich, dass sie jedes Jahr den größten Teil des Heiligen Abends mit ihren Bewohnern verbringt. „Dann geht es hier nicht nach Dienstplan", sagte sie. Gerade Weihnachten sei für die alten Menschen eine hochemotionale Angelegenheit, weil viele Erinnerungen hochkämen. „Da Heißen dann auch mal Tränen", weiß die Leiterin aus Erfahrung. Fischers drei Kinder waren auch viele Jahre immer dabei und haben musiziert oder vorgelesen.

Inzwischen kommen Schülerinnen der Kooperativen Gesamtschule am Heiligen Abend in den Wohnpark. Das hat sich aus der Partnerschaft, die Carola Fischer mit den Schulen und dem Kindergarten in Ostgroßefehn initiiert hat, ergeben. Montag erfreuten Ronja Reil, Jantje Eilers und Anna-Maria Reimers (siebter und achter Jahrgang) ihre Zuhörer mit Blockflötenspiel, Geschichten und Gedichten. „Es ist toll, dass sich die Jungen vor der Bescherung dafür noch Zeit nehmen", sagte Fischer.

Erfreuten die Bewohner des Altenwohnparks in Ostgroßefehn am Heiligen Abend: (von links) Anna-Maria Reimers, Ronja Reil und Jantje Eilers von der KGS Großefehn und Timo Fröhling als Weihnachtsmann.    bild:bogena

 

Zurück